LIM Group unterstüzt von der ANR (Agentur für Nationale Forschung)

LIM Group unterstüzt von der ANR (Agentur für Nationale Forschung)

October 20, 2020 0 By Daphne Maujean

Die ANR [frz. Agentur für nationale Forschung] unterstützt CAPT-ESE, das Forschungsprojekt, das sich der Vorbeugung und Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparats durch Optimierung des Trainings und der sportlichen Rehabilitation von Pferden widmet. An diesem Projekt sind @EnvA-Cirale, @Université Claude Bernard Lyon 1, @Université de Technologie de Compiègne, @LIA EVASYM und @Lim Group beteiligt, die alle gemeinsam an den Themen Training, Reha und Bewegungsapparat von Pferden arbeiten werden. 

Warum machen wir dieses Projekt?

Probleme des Bewegungsapparats (Sehnenentzündungen, Gelenkerkrankungen) sind die häufigsten Probleme, die die Leistungsfähigkeit einschränken. Sie sind auch die häufigste Ursache für eine vorübergehende oder gar endgültige Beendigung einer Karriere im Sport.

Woran arbeiten wir?

1. Am Management und der individuellen Anpassung des Trainings, dank der Verwendung von Sensoren.

Das Ziel ist es, die Arbeitsbelastung des Pferdes dank zahlreicher Daten (Bewegung der Gliedmaßen, Beweglichkeit im Rücken, Herzfrequenz, Haltung des Reiters etc.) objektiv in messbare Größen umzusetzen. Außerdem wurde eine Längsüberwachung des Bewegungsapparats erstellt. Das Ziel? Die Früherkennung von Anomalien, um einer Erkrankung vorzubeugen.

2. “Im Wasser” Experimentieren

Wir sind dabei, mit dem Pferd „im Wasser“ zu arbeiten, um die Sehnen- und Gelenkbelastungen im Vergleich zu herkömmlicher Arbeit zu reduzieren. Das Ziel ist es, die Auswirkungen der Arbeit im Wasser zu bemessen und das Training unserer Pferde anzupassen.

Die Interaktion zwischen Pferd und Reiter

Da der Sattel das Bindeglied zwischen Pferd und Reiter ist, ist die Untersuchung und Quantifizierung dieser Interaktion für uns ausschlaggebend. Wir haben im Rahmen unseres Forschungsprojekts Saddle In Motion® und unserer Produktlinie CWD iSPORT bereits an diesen Themen gearbeitet. Nun untersuchen wir auch die Auswirkungen des Trainings, der Arbeitsbedingungen und der Technik des Reiters auf den Bewegungsapparat und die Gesundheit des Pferdes.

 An das Reiten von morgen denken

Einmal mehr zeichnet sich das Unternehmen LIM Group durch seine Beteiligung an einem internationalen Forschungsprojekt aus. Unser Ziel ist es, weiterhin ein Akteur für das Wohlbefinden und die Gesundheit des Sportpferdes zu sein. Um dieses Ziel zu erreichen, besteht unsere Aufgabe darin, den Reitern, aber auch Tierärzten, neue Lösungen näher zu bringen, die es ihnen ermöglicht, ihre Ziele Tag für Tag zu erreichen. „Das Wichtigste ist nicht das Ziel, sondern der Weg dorthin“ und bei uns ist das der Weg zu einer Leistung, die die körperliche Unversehrtheit des Pferdes berücksichtigt.