Jonathan Mathé zeugt

Jonathan Mathé zeugt

November 12, 2020 0 By Daphne Maujean

Wir glauben, dass die Erfahrung anderer Kunden eine wichtige Rolle spielt, wenn Reiter ihre Ausrüstung aussuchen. Daher haben wir beschlossen, einige Rezensionen von Reitern mit Ihnen zu teilen, die die iSPORT-Geräte täglich nutzen, darunter sind Profi-Reiter, Reiter in den hohen Klassen und auch Amateure.

Heute stellen wir Ihnen die Rezension von Jonathan Mathé vor.

Jonathan reitet im Profi-Sport und ist seit vielen Jahren Partner von CWD. Er nutzt den iPULSE täglich, um seine Pferde zu trainieren und ihre Fortschritte zu überwachen.

Was gefällt ihm am besten?

Der Live-Modus! Dieses Tool ist für ihn tatsächlich unverzichtbar geworden, da es ihm ermöglicht, das Training jeweils an das Pferd und die Situation anzupassen. Er verwendet es auch häufig, um zu Hause an der Turnierintensität zu arbeiten, über dieses Thema haben wir kürzlich gesprochen. Außerdem stellt er das Tool seinen Reitschülern zur Verfügung, um ihnen dabei zu helfen, die richtige Geschwindigkeit und den richtigen Takt zu finden.

Es war auch der Live-Modus, dank dem Jonathan zum ersten Mal auf den Gesundheitszustand seiner Stute aufmerksam gemacht wurde. Wie das? Die vom Gerät gemessenen Daten waren während des Trainings mit seiner Stute ungewöhnlich hoch verglichen mit Daten desselben Trainings mit seinen anderen Pferden.

Nach der Trainingseinheit konnte der Reiter durch die Analyse der verschiedenen Indikatoren (Artikel verlinken), die von der iSPORT-App angeboten werden, Reiter feststellen, dass seine Stute größere Schwierigkeiten hatte, als die anderen Pferde auf der Anlage.

„Wir haben festgestellt, dass die Stute bei ähnlichen Anstrengungen die meiste Zeit während der Trainingseinheit im Bereich der maximalen Anstrengung lag, die anderen Pferde hingegen nicht […] Nach einigen Untersuchungen stellten wir ein Herzproblem und eine Infektion in der Lunge fest.“ erklärt Jonathan Mathé

Nach diesen Untersuchungen bekam die Stute einen Monat lang Trainingspause. Mittlerweile ist sie wieder bei guter Gesundheit und das Training wird allmählich wieder aufgenommen.

Der iPulse-Sattelgurt, der es dem Reiter ermöglichte, das Problem zu erkennen, spielt nun eine ganz andere Rolle, da er Jonathan und sein Team jetzt dabei unterstützt, die körperliche Verfassung der Stute nach und nach vollkommen sicher zu verbessern.